Schloss Hoppenrade

Schloss Hoppenrade ist eine der bedeutenden barocken Anlagen in Brandenburg. Es wurde auf den Fundamenten einer Wasserburg errichtet, die vermutlich Hans von Bredow in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts bauen ließ. Domprobst Johann Heinrich von Bredow ließ 1723 den Vorgängerbau abtragen und auf den Gewölben das Herrenhaus als eingeschossige Dreiflügelanlage erbaut. Im rechten Seitenflügel wurde die Dorfkirche untergebracht. 1800 wurde dem Corps de logis ein zweites Stockwerk aufgesetzt.

Zeitweilig war Schloss Hoppenrade im Besitz der Familie von Kraut. Das Leben und die Skandale der Luise Charlotte Henriette von Kraut (1726–1819), der Krautentochter – also der Tochter und Erbin des Hofmarschalls K. F. v. Kraut, der am Hof des Prinzen Heinrich zu Rheinsberg seinen Dienst versah, wird ausgiebig durch Theodor Fontane beschrieben.

In einer hinteren Ecke des Schlossparkes befindet sich das Grab von Chlara von Wüllknitz. Sie war die Enkelin der Krautentochter und soll, so wurde es erzählt, eines unnatürlichen Todes gestorben sein.
Georg Freiherr von Werthern war der letzte Besitzer des Schlosses bis zum Ende des letzten Weltkrieges. Die Familie wurde 1945 enteignet.

Danach wohnten zunächst Flüchtlingsfamilien im Schloss Hoppenrade. In der Zeit der DDR waren unter anderem der Gemeinderat und Gemeindesaal, ein Jugendclub, ein Konsumladen, eine Kneipe und die Obstannahmestelle untergebracht. In den 70er Jahren sollen auch einige Künstler hier gelebt haben, die mit ihren Gästen, darunter auch der Dichter Heiner Müller, Partys feierten.

Im Jahr 2007 wurde auf Schloss Hoppenrade Fontanes Roman Effi Briest verfilmt. Der Roman spielt eigentlich in „Hohen-Cremmen“ – doch dies ist ein fiktiver Ort (der wahrscheinlich Schloss Zerben meint, da Fontanes Romanvorlage Elisabeth von Plotho, verheiratete Elisabeth von Ardenne war, welche eben auf Schloss Zerben geboren wurde), und so mußte sich die Filmcrew in diesem Punkt nicht an die Originalvorlage halten.

Weiterlesen: Hoppenrade – ein Schloss fernab der Wahrnehmung

Gegenüber des Schlosses befindet sich eine alte Schnapsfabrik in der man früher Obstbrände herstellte, denn im Schloss befand sich zeitweise eine Obsannahmestelle. Mittlerweile sind viele Fensterscheiben eingeschlagen, jedoch wurde das Dach erneuert und ein Teil der Fabrik ist bewohnt.

GD Star Rating
loading...
Schloss Hoppenrade, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Schlösser und Herrenhäuser , , ,

Ähnliche Einträge

Send To Friend

Captcha Verification
captcha image

Send Inquiry

Captcha Verification
captcha image

Berlin-Brandenburg.net

Diese Website entstand auf Grundlage vieler Touren, die wir in und um Berlin unternommen haben. Wir haben Sehenswürdigkeiten erkundet - darunter auch so manche "Lost Places" gefunden. Um unsere Erfahrungen mit allen zu teilen haben wir das Projekt Berlin-Brandenburg.net gestartet. Weiterlesen...