Schloss Boitzenburg

Das Neo-Renaissance-Schloss Boitzenburg in der Uckermark ist eines der größten Schlösser in Brandenburg. Im Jahre 1276 wurde die Burg Boitzenburg erstmals urkundlich erwähnt.

Das Schloss ist historisch und architektonisch bedeutend denn es handelt sich um eines der größten Schlösser der Region, das mehrere Jahrhunderte Stammsitz der Familie von Arnim war. Schloss Boitzenburg befindet sich ungefähr 110 km nördlich von Berlin. Einige Jahre nach der Deutschen Wiedervereinigung wurde es aufwändig restauriert und beherbergt heute ein Kinder- und Jugendhotel.

Nach mehreren Besitzwechseln gehörte das Anwesen ab 1528 dauerhaft (durch Tausch gegen Schloss Zehdenick) zum Besitz der Familie von Arnim. Nach den Zerstörungen des dreißigjährigen Krieg wurde das Schloss im Jahr 1740 als Barockschloss ausgebaut. 1838–1842 wurde es durch Friedrich August Stüler im neugotischen Stil erweitert, 1881–1884 dann durch Karl Doflein im Neurenaissance-Stil wieder seinem ursprünglichen Aussehen angenähert.

Der Schlosspark wurde um 1840 von Lenné im englischen Stil gestaltet, dort befinden sich eauch ine Kapelle und der markante Gedächtnistempel.

GD Star Rating
loading...
Schloss Boitzenburg, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Schlösser und Herrenhäuser , ,

Ähnliche Einträge

Send To Friend

Captcha Verification
captcha image

Send Inquiry

Captcha Verification
captcha image

Berlin-Brandenburg.net

Diese Website entstand auf Grundlage vieler Touren, die wir in und um Berlin unternommen haben. Wir haben Sehenswürdigkeiten erkundet - darunter auch so manche "Lost Places" gefunden. Um unsere Erfahrungen mit allen zu teilen haben wir das Projekt Berlin-Brandenburg.net gestartet. Weiterlesen...