Marstall Potsdam

Der Marstall in Potsdam ist das älteste erhaltene Gebäude der Stadt. Im Jahr 1685 wurde er ursprünglich als Orangerie am nördlichen Ende des ehemaligen Lustgarten errichtet. Bereits im Jahr 1714 wurde der Marstall unter König Friedrich Wilhelm I. zu einem Stall für die königlichen Reitpferde umgewandelt.

Seine heutige Gestalt erhielt der Marstall Potsdam om Jahr 1746 durch den Baumeister von Sanssouci Knobelsdorff. Die Pferdegruppen der Fassade sind Werke von Friedrich Christian Glume. Der Marstall und das Stadtschloß wurden durch die sogenannte Ringerkolonnade verbunden.

Seit dem Jahr 1981 beherrbergt der Marstall in Potsdam das Filmmuseum, bis 1990 „Filmmuseum der DDR“ – und ein Café. Seit 2011 ist es zudem Teil der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ Potsdam-Babelsberg.

GD Star Rating
loading...

Museum und Ausstellung

Ähnliche Einträge

Send To Friend

Captcha Verification
captcha image

Send Inquiry

Captcha Verification
captcha image

Berlin-Brandenburg.net

Diese Website entstand auf Grundlage vieler Touren, die wir in und um Berlin unternommen haben. Wir haben Sehenswürdigkeiten erkundet - darunter auch so manche "Lost Places" gefunden. Um unsere Erfahrungen mit allen zu teilen haben wir das Projekt Berlin-Brandenburg.net gestartet. Weiterlesen...