Wandertipps

Der Barnimer Dörferweg

By at April 22, 2013 | 21:21 | Comments

Tegeler Fliess

Der Barnimer Dörferweg ist ein Wanderweg im Norden von Berlin. Er führt durch das Berliner Barnim durch die historischen Dorfkernerneuerung von Berlin Tegel, Hermsdorf, Lübars, Blankenfelde, Karow und Ahrendsfelde.

Tegeler Fliess Das Tegeler Fließ[/caption]Vom Tegeler See aus durchquert man das Tegeler Fließ, eines der seltenen echten Berliner Fließgewässer. Ab Lübars, das einzige intakte Dorf innerhalb der ehemaligen Westberliner Stadtgrenze, führt der Barnimer Dörferwg über Felder und Obstplantagen, vorbei an Pferdekoppeln und in der Wartenberger und Falkenberger Feldmark auch durch zauberhafte Landschaftsparks.

Die Länge des Weges beträgt 31 km, jedoch empfiehlt sich auch so mancher Abstecher. Zwar verläuft der Weg komplett über Berliner Stadtgebiet, doch bekommt man kier den gesamten Eindruck des Barnimer Hochlandes, das sich keineswegs an Ländergrenzen festmachen läßt.

GD Star Rating
loading...

Wandertipps , ,

Wanderung durch das Briesetal

By at September 26, 2012 | 12:04 | Comments

Das Briesetal liegt nur wenige Kilometer hinter der nördlichen Stadtgrenze Berlins. Dies und die Vielfalt von Fauna und Flora machen diese Tour interessant für einen eintägigen Ausflug. Auf dem Weg finden sich mehrere Brücken. Hier kann man das gegenseitige Ufer erreichen und jeweils entweder kehrt in Richtung Briese machen oder weiter in Richtung Zühlsdorf laufen. Damit kann die Wanderlänge individuell festgelegt und zwischen 5 und 15 Kilometer variiert werden.

Die Briese entsteht aus dem Abfluß des Wandlitz Sees. von dort geht das Fließ in den Rahmer See der auch das Wasser des Stolzenhagen-Sees aufnimmt und darauf in den Lubow See gelangt. Vom Lubow See widerum findet das Fließ seinen Weg zur Zühlsdorfer Mühle. Es durchquert den Wald des ehemaligen Königlichen Forstreviers Oranienburg und Mühlenbeck bis es den Ortsteil Briese bei Birkenwerder und schließlich das Haveltal erreicht. Auf seinem Lauf durch den Forst ist das Tal des Briesefießes tief eingeschnitten.

Ausserhalb des Tals finden sich typischerweise überwiegend Kiefern. Das Briesetal aber besticht durch die vielfalt von Erlen, Pappeln, Gräsern, Moose, Farnen und verschiedene Sumpf- und Wasserpflanzen. Vereinzelt finden sich seltene Orchideen.
Auch die Tierwelt ist hier artenreich, selbst der Bieber hat sich hier angesiedelt. Wer Glück hat trifft auf den Eisvogel oder die Gebirgsstelze.

Unsere Wanderung startet in Briese. Das Brieselang kann man mit der S-Bahn, Station Birkenwerder, erreichen. Von hier aus gelangt man zu Fuß innerhalb von 20 Minuten (1,5 Kilometer) nach Briese. Dazu geht man an den Gleisen entlang und überquert die Autobahn. Wer mit dem Auto kommt findet in Briese eine große Parkfläche.

Direkt am großen Parkplatz, neben dem Kletterwald in Briese befindest sich die Waldschule Briesetal. Hier erhält man Informationen zu Flora und Fauna der Gegend und kann eine Pilzberatung in Anspruch nehmen (siehe hier).

Von Briese aus folgen wir dem Lehrpfad. Hier werden – insbesondere auch für Kinder kleine Naturerlebnisse gezeigt. Der Wanderweg folgt dem Lauf der Briese bzw. dem Rand des Talhanges. Nachdem die L 21 überquert wurde führt ein Forstweg zum ehemaligen Forsthaus Wensickendorf, wo sich eine Rast oder die Rückkehr anbietet.

Wer den Weg bis Zühlsdorf folgt, kann von dort aus mit der Heidekrautbahn bis Berlin-Karow fahren und von dort aus mit der S-Bahn nach Hause gelangen.



GD Star Rating
loading...

Wandertipps ,

Berlin-Brandenburg.net

Diese Website entstand auf Grundlage vieler Touren, die wir in und um Berlin unternommen haben. Wir haben Sehenswürdigkeiten erkundet - darunter auch so manche "Lost Places" gefunden. Um unsere Erfahrungen mit allen zu teilen haben wir das Projekt Berlin-Brandenburg.net gestartet. Weiterlesen...