Die Pfaueninsel

Die unauffällige und abgeschiedene Pfaueninsel in Berlin gehört nicht nur zum UNESCO Weltkulturerbe sondern ist auch einer der schönsten Landschaftsparks in ganz Berlin und gleichzeitig auf besondere Art und Weise mit der regionalen Geschichte verwurzelt. Sie gehört somit zu den interessantesten Ausflugszielen der weiteren Umgebung, vor allem für Urlauber mit einem Hang zur Natur. Die rund 67 Hektar (1,5 Kilometer Länge und 0,5 Kilometer breite) große Pfaueninsel, die seit 1990 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist, liegt in der Havel und gehört zur Landeshauptstadt Berlin, obwohl sie geografisch gesehen eigentlich näher an Potsdam liegt. Die gesamte Insel wurde bereits 1924 aufgrund der dort gedeihenden Flora und der besonderen Artenvielfalt zum Naturschutzgebiet erklärt. Die meisten Bauwerke auf der Insel stammen aus der Zeit von Wilhelm II. oder aus späteren Epochen, zuvor war die Pfaueninsel nämlich größtenteils ungenutzt. Heute gilt sie als eine der beliebtesten touristischen Attraktionen rund um Berlin und kann lediglich mit der Fähre erreicht werden. Inseloase Berlins

Ein Besuch der Pfaueninsel lohnt sich in erster Linie natürlich für Naturliebhaber und Spaziergänger. Um die Insel und deren natürliche Schönheit zu erhalten, sind aufwändige Arbeiten und eine strikte Parkordnung von Nöten, die allerdings auch das Mitbringen von Tieren oder Fahrrädern nicht gestattet. Radfahrer können somit die schönen Wanderwege auf der Insel nicht zu einer erholsamen Tour nutzen. Wer allerdings zu Fuß unterwegs ist, bekommt auf der Pfaueninsel eine Menge zu sehen – Zum einen natürlich die wunderschöne Pflanzenwelt, weiterhin aber auch die zahlreichen freilaufenden Pfaue, denen die Insel auch ihren Namen zu verdanken hat, sorgen für einige unvergessliche Anblicke. Die Insel hat jedoch nicht nur für Urlauber mit Interesse an Fauna und Flora, sondern auch für Kulturliebhaber Einiges zu bieten. So kann beispielsweise das imposante weiße Schloss der Insel, welches im Jahre 1974 erbaut wurde stets besichtigt werden, ebenso wie beispielsweise die Russische Rutschbahn, das Schweizerhaus oder der Fregattenhafen.

Alles in allem stellt die Pfaueninsel vor allem für Naturliebhaber ein einzigartiges Ausflugsziel und einen angenehmen Kontrast zu Berlins sonstigen Attraktionen und Unternehmungsmöglichkeiten dar. Wer auf der Suche nach ein wenig Ruhe und Abgeschiedenheit ist, wird in dem wunderschönen Naturpark auf jeden Fall fündig.

Foto: Ein Baum-Haus auf der Pfaueninsel, Foto: Uwe Wattenberg/pixelio.de

GD Star Rating
loading...

Naturschutzgebiet , , , , ,

Ähnliche Einträge

Send To Friend

Captcha Verification
captcha image

Send Inquiry

Captcha Verification
captcha image

Berlin-Brandenburg.net

Diese Website entstand auf Grundlage vieler Touren, die wir in und um Berlin unternommen haben. Wir haben Sehenswürdigkeiten erkundet - darunter auch so manche "Lost Places" gefunden. Um unsere Erfahrungen mit allen zu teilen haben wir das Projekt Berlin-Brandenburg.net gestartet. Weiterlesen...