Die Fontanestadt Neuruppin

Die brandenburgische Kreisstadt Neuruppin, liegt etwa 70 Kilometer nördlich von Berlin gelegen und verfügt über eine sehr lange Geschichte. So ergibt es sich, dass es in Neuruppin mehrere historische Sehenswürdigkeiten zu bestaunen gibt und die Stadt das Ziel vieler Touristen ist.

Einige der Sehenswürdigkeiten Neuruppins, die Ihnen im Folgenden noch kurz vorgestellt werden, haben einen Bezug zum wohl bekanntesten Sohn der Stadt Neuruppin, dem bekannten Schriftsteller Theodor Fontane, welcher im Jahre 1819 in Neuruppin das Licht der Welt erblickte.

Fontane, der als einer der bedeutendsten Vertreter des poetischen Realismus angesehen wird, verbrachte seine ersten Lebensjahre im Haus seines Vaters „Louis Henry Fontane“, der in Neuruppin eine Apotheke betrieb.
Obgleich Theodor Fontane nur etwa 7 Jahre in diesem Apothekerhaus in der heutigen Karl-Marx-Straße 84 (damals handelte es sich um die Friedrich-Wilhelm-Straße) lebte, das sein Vater im Jahre 1826 aufgrund hoher Spielschulden verkaufen musste, ist das Geburtshaus Fontanes eines der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Neuruppins und ein wahrer Besuchermagnet.

Neben den Fontanehaus erinnert in der brandenburgischen Kleinstadt noch das „Theodor Fontane Denkmal“ an den berühmten Schriftsteller, das von keinem geringeren als dem bekannten Bildhauer Max Wiese (der im übrigen hier gewirkt hat und im Jahr 1925 in Neuruppin verstarb) geschaffen wurde.

Die Verbundenheit der Stadt Neuruppin mit ihrem berühmten Sohn, zeigt sich seit dem 1. Mai 1998, also seit dem 100. Jahr nach dem Tod des Schriftstellers, im Übrigen bereits im offiziellen Beinamen der Stadt Neuruppin, die sich seit diesem Tag „Fontanestadt“ nennen darf.

Gäste der Stadt Neuruppin können dort nicht nur die Spuren Fontanes verfolgen, sondern im Rahmen von Sightseeing Touren auch Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die Klosterkirche St. Trinitatis, eines der Wahrzeichen Neuruppins, bestaunen.
Diese Kirche samt des dazugehörigen Klosters wurde in der Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet und stellt aufgrund der markanten Türme schon von außen eine echte Sehenswürdigkeit dar.
Im Inneren sollten Besucher unbedingt einen ausgiebigen Blick auf den Sandsteinaltar aus dem 14. Jahrhundert werfen.

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten Neuruppins sind unter anderem die St. Marien Kirche oder auch das Karl Friedrich Schinkel Denkmal, das an den bekannten Architekten, Maler und Bühnenbildner Karl Friedrich Schinkel erinnert, der neben Fontane ein weiterer berühmter Sohn der Stadt Neuruppin ist.

Wer der Fontanestadt Neuruppin einmal einen Besuch abstattet, sollte genügend Zeit mitbringen, um möglichst viele Eindrücke aus dieser schönen alten Stadt in Brandenburg mitnehmen zu können.

GD Star Rating
loading...

Städte und Dörfer in Brandenburg , ,

Ähnliche Einträge

Send To Friend

Captcha Verification
captcha image

Send Inquiry

Captcha Verification
captcha image

Berlin-Brandenburg.net

Diese Website entstand auf Grundlage vieler Touren, die wir in und um Berlin unternommen haben. Wir haben Sehenswürdigkeiten erkundet - darunter auch so manche "Lost Places" gefunden. Um unsere Erfahrungen mit allen zu teilen haben wir das Projekt Berlin-Brandenburg.net gestartet. Weiterlesen...